» Erdgas» Flüssiggas» Heizöl» Strom» Brennholz» Pellets» Hackschnitzel» Braunkohlebriketts» Weizen

Heizen mit Holz: Gut fürs Klima, gut für den Wald - und gut fürs eigene Portemonnaie

Sich etwas Gutes tun und dabei noch Geld sparen - wer möchte das nicht? Gerade beim Heizen scheint das auf den ersten Blick aber schier unmöglich zu sein. Doch bei genauerem Hinsehen findet sich ausgerechnet hier eine interessante Möglichkeit, den eigenen Wohnkomfort zu steigern und gleichzeitig die Heizkosten zu senken: Mit einer modernen Holzheizung.

Der besondere Charme dieser traditionellen Heizmethode besteht darin, dass sie nicht nur vergleichsweise preisgünstig ist, sondern auch ein Stück Lebensqualität bietet - mit dem Knistern der Holzscheite, dem Flackern der Flammen und einer wohligen Wärme. Hinzu kommt die Gewissheit, der drohenden Erderwärmung ein Stück entgegen zu wirken. Denn Holz verbrennt CO2-neutral.

Ob Kaminholz, Hackschnitzel, Pellets oder Holzbriketts - bei der Verbrennung der erneuerbaren Energie aus dem Wald entsteht immer nur genau soviel Kohlendioxid wie die Bäume zuvor während ihres Wachstums aufgenommen haben und auch dann entweichen würde, wenn sie im Wald auf natürliche Weise verrotten. Dadurch, dass nachwachsende junge Bäume wiederum CO2 binden, entsteht - anders als bei fossilen Brennstoffen - ein geschlossener Kreislauf, der nicht das Klima belastet.

Große Auswahl: Kamin- und Kachelöfen, Pelletöfen und Heizkamineinsätze
Im Fachhandel, beim Ofenbauer und in Baumärkten findet sich für jeden Geschmack und Geldbeutel das passende Modell: Wahlweise klassisch, rustikal oder zeitlos - fügen sich die modernen Festbrennstoffgeräte in jedes Ambiente ein und sorgen für eine ganz besondere Wohnatmosphäre, die keine Zentralheizung bieten kann.



[HKI]

Biogas zum Heizen: Angebot wächst langsam, aber stetig
Grüne Energie aus der Steckdose ist für viele Verbraucher inzwischen selbstverständlich.
Knisternde Holzscheite gegen klirrende Kälte
Der Winter hat Deutschland fest im Griff. Klirrende Kälte und glatte Straßen behindern derzeit vor allem die Autofahrer.
Gelungener Brennstoff-Mix: Braunkohlenbriketts, Holzscheite und Holzbriketts
Holzbriketts haben sich in den letzten Jahren als ein weiterer Baustein im Brennstoff-Mix etabliert und werden heute vorwiegend in modernen Feuerstätten wie Kamin- und Kachelöfen eingesetzt.
Moderne Öl-Brennwerttechnik – wirtschaftlich und zukunftssicher
Besitzer älterer Öl-Heizungen sollten jetzt die Gelegenheit nutzen und ihre Anlage modernisieren.
Biokohle für das Klima: Kohle aus Pflanzenabfällen
Abfälle in Kohle verwandeln, um damit CO2 dauerhaft zu binden - damit beschäftigen sich Wissenschaftler weltweit und sehen bereits die schwarze Revolution heraufziehen, schreibt das Magazin Technology Review.
Klimaschutz praktisch: Energie passiv nutzen
Die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne Klima sucht Schutz zeigt Klimaschutz der praktischen Art.