Jetzt günstige Förderangebote nutzen: Heizungstausch lohnend wie nie

Einen kompakten Überblick über den Stand der Heizungstechnik erhalten Modernisierer und Bauherren auf dem ISH Technologie und Energieforum, das am 14. März 2009 auf dem Gelände der Messe Frankfurt auch für private Besucher geöffnet ist. Anschaulich werden Techniken erklärt, die sich bereits millionenfach in der Praxis bewährt haben: Brennwertkessel, Wärmepumpen, Biomasse-Zentralheizungen, solarthermische Systeme und effiziente Klima- und Lüftungstechnik. Die in der Ausstellung gezeigten Anwendungsbeispiele belegen außerdem: Der Heizungstausch lohnt sich meist bereits nach wenigen Jahren.

"Modernisierer sollten jetzt handeln, denn der Bund hat die Förderung noch attraktiver ge-macht." erklärt BDH-Hauptgeschäftsführer Andreas Lücke. Und weiter: "Seit Jahresbeginn können Eigenheimbesitzer für eine moderne Heizung hohe Zuschüsse erhalten. Außerdem wurden die Mittel für den Einsatz erneuerbarer Wärme in Altbauten massiv aufgestockt." Damit hat der Bund weitere Anreize geschaffen, den veralteten Heizungsbestand in Deutsch-land beschleunigt auf den Stand der Technik zu bringen. Und das ist bitter nötig, wie Lücke ausführt: "Nur 12 Prozent der Heizungen in Deutschland erfüllen derzeit aktuelle Standards. Der Rest ist zum Teil hoffnungslos überaltert. 30 Jahre alte Anlagen sind keine Seltenheit."



[Quelle: Bundesindustrieverband Deutschland Haus]

Ausweitung der Programme für Energieeffizientes Bauen und Sanieren ab Januar 2009
Die KfW Förderbank weitet ihre Programme für Energieeffizienten Bauen und Sanieren ab Januar 2009 aus.
Fördergleichheit für Sanierung und Bestandsersatz schaffen
Die Bundesregierung sollte ihre KfW-Förderpolitik im Gebäudebereich ergebnisoffen gestalten.
Haussanierer erhalten wieder Förderung für Wärme aus erneuerbaren Energien
Hausbesitzer, die ihre alte Heizung mit erneuerbaren Energien auf den neuesten Stand der Technik bringen wollen, können wieder mit attraktiven Fördermitteln aus dem Marktanreizprogramm rechnen.
Heizung geht vor Dämmung
Wie können Verbraucher bei der energetischen Sanierung mit möglichst geringen Investitionen ihre Heizkosten senken und das Klima schonen.
Konjunkturpaket für Wohneigentümer: Wer jetzt saniert, spart doppelt
Eigenheimbesitzer profitieren bei der energetischen Sanierung ihres Hauses ganz besonders vom Konjunkturpaket.
Neue Förderprogramme für Energieeffizienz und Klimaschutz
Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee hat heute gemeinsam mit KfW und dena die neuen Förderprogramme zum energieeffizienten Bauen vorgestellt.