Aktuelle Nachrichten zu Sparmaßnahmen, Energie- und Heizkosten

Privathaushalte: jede vierte Kilowattstunde für Computer, Monitor, TV & Co.
23,4 Prozent - die Geräte der Informations- und Unterhaltungselektronik verursachen fast ein Viertel des Stromverbrauchs der privaten Haushalte. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse der empirischen Erhebung Wo im Haushalt bleibt der Strom.
Heizgeräte mit Flüssiggasflaschen: Sicherheit hat Vorrang
Um kurzfristig Kälteeinbrüche zu überbrücken, kommen sehr oft Heizgeräte zum Einsatz, die mit Flüssiggas betrieben werden. Beim Umgang mit Flüssiggasflaschen sind jedoch grundsätzliche Sicherheitsregeln zu beachten.
Ladegerät raus: Stromsparen durch vernünftiges Laden
Es ist aus dem Alltag der meisten Deutschen kaum noch wegzudenken. das Smartphone. Ganze 63 Prozent der Bundesbürger setzen auf die beliebten Alleskönner.
Smartes Haus: Deutsche wollen Home-Automation
Das Garagentor mit der Fernbedienung zu öffnen ist eine der einfacheren Funktionen der Home-Automation. Ausgefeilter und komplexer sind Anlagen, die über das Internet gesteuert werden - zum Beispiel das Regulieren der Heizung oder die Überwachung der Alarmanlage.
Abschalten im Urlaub gilt auch für die Heizung
Wenn Hausbesitzer im Sommer ihre Häuser verlassen und im Urlaub abschalten, sollten sie Gleiches auch mit ihrer Heizanlage zu Hause tun. Denn obwohl die Anlage vermeintlich nicht genutzt wird, kann sie auch in der Sommerzeit Energie verbrauchen und Kosten verursachen, die sich einfach vermeiden lassen.
Smart Home: Verbraucher bleiben bei der Heimvernetzung skeptisch
Per Smartphone das ganze Haus steuern, automatisch Morgens die Jalousien aufziehen, gleichzeitig die Kaffeemaschine starten und die Heizung im Bad hochfahren - unter den Schlagworten Smart Home oder Intelligentes Wohnen zieht Technik für die Gebäudesteuerung in Privathaushalte ein.
Tipps gegen Schimmelpilz im WohnraumTipps gegen Schimmelpilz im Wohnraum
Die Außentemperaturen fallen, und in nicht wenigen Häusern und Wohnungen zieht nun der Schimmelpilz ein. Doch das muss nicht sein. Durch richtiges Heizen und Lüften sowie weitere Handgriffe kann dem Befall vorgebeugt werden.
Drei Viertel wollen sich wegen hoher Strompreise einschränken
76 Prozent aller Bundesbürger haben sich vorgenommen, den gestiegenen Stromkosten mit bewussten Verhaltensänderungen im Alltag zu begegnen. Zwei Drittel würden zur Unterstützung beim Stromsparen eine kostenlose Energieberatung in Anspruch nehmen, die Bundesumweltminister Peter Altmaier bis 2020 für alle Bürger in Aussicht stellt.
So holen Sie mehr aus Ihrem Heizungsthermostat
Sie gehören zur Standardausrüstung jeder Heizung und werden mehrmals täglich bedient. Thermostatventile. Wie die meisten technischen Geräte nutzen sie sich mit der Zeit ab.
Klima-Barometer: Heizung läuft oft nicht effizient
Bei fast drei Viertel der Befragten des aktuellen Klima-Barometers läuft die eigene Heizung nicht einwandfrei und effizient. Am häufigsten monieren die fast 1.200 Teilnehmer der monatlichen Umfragen, die die co2online gemeinnützige GmbH auf ihren Webseiten durchführt, dass der Heizenergieverbrauch zu hoch sei, die Heizkörper in verschiedenen Räumen nicht gleichmäßig warm werden oder störende Geräusche verursachen.
Mit einer Hybridheizung Wärme auf Vorrat speichern
Steigende Energiekosten und die Unsicherheit bezüglich der Energiewende beschäftigen die Verbraucher. Wenn es um die Wärmeversorgung geht, werden Themen wie Klimaverträglichkeit, Nachhaltigkeit, Versorgungssicherheit oder Wohnqualität immer wichtiger.
mobilcom-debitel SmartHome: 30 Prozent weniger Heizkostenmobilcom-debitel SmartHome: 30 Prozent weniger Heizkosten
mobilcom-debitel sorgt mit SmartHome für behagliche Wohnräume und hilft, Heizkosten zu sparen. Deutschlands größter netzunabhängiger Telekommunikationsanbieter bietet ab sofort allen Interessierten in zehn ausgewählten Shops ein neues „Digital-Lifestyle“-Produkt an.
Nur jede dritte Brennwertheizung hält, was sie verspricht
Brennwertheizungen halten nicht, was sie versprechen - zu dieser ernüchternden Bilanz kommt die Aktion Brennwertcheck der Energieberatung der Verbraucherzentralen.
Energiesparkonto: Was Sparmaßnahmen wirklich bringen
Rund 80 Prozent des gesamten Energieverbrauchs in Privathaushalten verschlingen allein die Heizung und das warme Wasser für Dusche und Co.
Deutschland könnte auf 100 Prozent Ökostrom umstellen
Deutschland könnte mit billigem Strom aus norwegischen Wasserkraftwerken auf Kohle- und Atomenergie verzichten.
Große Häuser - kleine Heizkosten: Gebäudegröße beeinflusst den Heizölverbrauch
Die kühlen Temperaturen der vergangenen Wochen lassen Füße frieren und Heizkörper glühen.
Was Eigenheimbesitzer mit 5.000, 20.000 oder 40.000 Euro für ihr Haus tun können
Immobilien sind CO2-Schwergewichte. 40 Prozent des deutschen Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen gehen auf ihr Konto.
Energiefresser: Warmwasserbereitung verbraucht zwölfmal mehr Energie als Beleuchtung
Während viele Bundesbürger mit Energiesparlampen erfolgreich Strom sparen, unterschätzen die meisten Verbraucher bislang die Kosten des Warmwasserverbrauchs.